mit Unterstützung von

YouTube-Datenschutz-einstellungen auf Android: Mittlere Stufe

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen in YouTube mithilfe von Android ändern können. Mit diesen Schritten werden Ihre Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen auf Mittlere Stufe eingestellt.
Einstellungen ändern
Datenschutzstufe
Auswählen
Platform
Auswählen
Was wird hier eingestellt?
Auswählen
AnwendenAbbrechen

Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Google-Kontos

alle öffnen

Schützen Sie Ihr Google-Konto

alle öffnen

Ihr YouTube-Konto ist mit einem Google-Konto verknüpft und die Datensicherheit ist direkt von der Sicherheit dieses Kontos abhängig.



So schützen Sie sich vor Hackern

alle öffnen
Legen Sie ein starkes Passwort fest

Warum? Damit Sie nicht gehackt werden.

Wenn Sie ein kurzes und einfaches Passwort für Ihr YouTube-Konto verwenden, können Cyberkriminelle es erraten und auf Ihr Profil zugreifen. Um zu vermeiden, dass Sie gehackt werden, verwenden Sie ein starkes Passwort, das:

  • Mindestens 8 Zeichen lang ist,
  • Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ($, @ usw.) enthält,
  • Kein echtes Wort und keine leicht zu erratende Phrase ist,
  • Nicht mit Kennwörtern anderer Konten übereinstimmt,
  • Keine Informationen enthält, die Fremde leicht herausfinden können (Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Name eines Haustieres usw. oder entsprechende Daten Ihrer Freunde oder Verwandten).

So ändern Sie Ihr Passwort:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Tippen Sie auf Google-Konto verwalten;
  3. Blättern Sie nach rechts, bis Sie zur Registerkarte Persönliche Daten gelangen;
  4. Tippen Sie auf Passwort;
  5. Geben Sie das aktuelle Kennwort für Ihr Google-Konto ein, und klicken Sie auf Weiter;
  6. Geben Sie zweimal ein neues sicheres Kennwort ein und tippen Sie auf Kennwort ändern.


Option „Schnelle Käufe aktivieren“ deaktivieren

Warum? Um Kriminelle daran zu hindern, Ihre Konten zu benutzen.

Wenn Sie Einkäufe tätigen, fragt YouTube standardmäßig nach Ihrem Kennwort. Mit der Schnellkaufoption können Sie jedoch Zahlungen ohne Bestätigung vornehmen. Wenn Sie versehentliche Ausgaben verhindern und Ihr Geld schützen möchten, sollten Sie sich nicht gegen eine Transaktionsbestätigung entscheiden. So überprüfen Sie Ihre Einstellungen:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Einstellungen aus;
  3. Tippen Sie auf Abrechnung & Zahlungen;
  4. Schalten Sie den Schalter Schnelle Käufe aktivieren in die Aus-Position um.

Wenn Ihr Telefon mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet ist, können Sie diesen anstelle eines Kennworts verwenden, um Zahlungen auf YouTube zu bestätigen:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Einstellungen aus;
  3. Tippen Sie auf Abrechnung & Zahlungen;
  4. Tippen Sie auf Auf diesem Gerät ist meine bevorzugte Methode;
  5. Wählen Sie Fingerabdruck aus;
  6. Geben Sie Ihr Google-Kontokennwort ein.



So werden Sie unerwünschte Mitteilungen los

alle öffnen
Benachrichtigungen konfigurieren

Warum? Um Ablenkung zu minimieren.

YouTube kann Benachrichtigungen über die Aktionen anderer Benutzer in Ihrem Kanal und über Ereignisse im Zusammenhang mit Ihrem Konto und Ihren Abonnements anzeigen. Solche Benachrichtigungen können aber als störend und ablenkend empfunden werden. So deaktivieren Sie übermäßige Benachrichtigungen:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Einstellungen aus;
  3. Wählen Sie Benachrichtigungen aus;
  4. Deaktivieren Sie übermäßige Benachrichtigungen unter Push-Benachrichtigungen.

Im selben Abschnitt können Sie auch Töne und Vibrationen deaktivieren. Auf diese Weise können Sie den Ton von Benachrichtigungen während eines bestimmten Zeitintervalls, z. B. während der Nacht, automatisch abschalten. 

Kompromissloser Online-SchutzSicheres und ungestörtes Surfen mit Kaspersky Secure Connection

So halten Sie Unternehmen von Ihrem Alltag fern

alle öffnen
YouTube-Suche und Verlauf löschen

Warum? Damit Google nicht erfährt, was Sie gesucht oder angesehen haben.

Google speichert Daten über Ihre Suchanfragen in YouTube und eine Liste der Videos, die Sie sich angesehen haben. Wenn Sie nicht möchten, dass der Dienst diese Informationen erfasst, können Sie den Überwachungsverlauf deaktivieren und alle zuvor erfassten Daten löschen.

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Einstellungen aus;
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Verlauf & Datenschutz;
  4. Aktivieren Sie Wiedergabeverlauf pausieren und Suchverlauf pausieren;
  5. Um das Wiedergabe- und Suchprotokoll zu löschen, tippen Sie auf Wiedergabeverlauf löschen und Suchverlauf löschen.

Sie können auch Wiedergabe- und Suchverlaufsdaten für einen bestimmten Zeitraum löschen oder die automatische Löschung des Protokolls konfigurieren. Gehen Sie dazu unter Verlauf und Datenschutz wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf Alle Aktivitäten verwalten;
  2. Tippen Sie auf der nächsten Seite in Ihrem Browser auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke des Bildschirms;
  3. Tippen Sie auf Automatisch löschen und wählen Sie das entsprechende Zeitintervall aus;
  4. Wenn YouTube Ihren Verlauf automatisch löschen soll, tippen Sie auf Automatische Löschungen einrichten;
  5. Aktivieren Sie Aktivitäten, die älter als 3 Monate sind, automatisch löschen und jederzeit manuell löschen oder Aktivitäten, die älter als 18 Monate sind, automatisch löschen und jederzeit manuell löschen und tippen Sie auf Weiter.



So verhindern Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten offengelegt werden

alle öffnen
Zugriff auf Ihre Videos beschränken

Warum? Um zu kontrollieren, wer sich Ihre Videos ansehen darf.

Standardmäßig kann jeder alle Videos ansehen, die Sie auf YouTube hochladen. Wenn ein Video nicht für ein großes Publikum gedacht ist, können Sie seine Sichtbarkeit jederzeit einschränken.

So beschränken Sie den Zugriff auf ein bereits hochgeladenes Video:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Mein Kanal aus;
  3. Wechseln Sie zu Videos;
  4. Tippen Sie auf die drei Punkte rechts neben dem Videonamen und wählen Sie Bearbeiten;
  5. Wählen Sie im Feld „Zugriff“ die entsprechende Einschränkung:
  6. Öffentlich bedeutet, dass alle Internetnutzer das Video ansehen können,
  7. Nicht gelistet bedeutet, dass nur Personen, die einen Link zu dem Video haben, dieses ansehen können,
  8. Privat bedeutet, dass nur Sie und die von Ihnen genehmigten YouTube-Benutzer das Video ansehen können;
  9. Tippen Sie in der rechten oberen Ecke des Bildschirms auf Speichern.

So schränken Sie den Zugriff auf ein Video ein, während es auf die Website hochgeladen wird:

  1. Wenn Sie ein Video hochladen, blättern Sie auf der Seite nach unten und wählen Sie den entsprechenden Wert im Feld Datenschutz;
  2. Tippen Sie auf Hochladen.

Beachten Sie, dass der Zugriff per Link nicht die Vertraulichkeit eines Videos garantiert: Wenn Sie ein Video für einen Benutzer freigeben, kann dieser Benutzer den Link an andere Personen weiterleiten oder in sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Denken Sie auch daran, dass zugelassene Zuschauer Ihr Video von ihrem eigenen Bildschirm aufnehmen und auf einer anderen Website reposten können. Wenn ein Videoclip vertrauliche Informationen enthält, ist es daher wahrscheinlich sicherer, ihn überhaupt nicht auf YouTube einzustellen.

Informationen zu Ihren Wiedergabelisten und Abonnements verschleiern

Warum? Um zu verhindern, dass Fremde wissen, was Sie sehen.

Ihre YouTube-Profilseite enthält Informationen über Ihre Abonnements und gespeicherten Playlists. Wenn sie nicht möchten, dass andere Benutzer diese Informationen sehen, können Sie den Zugriff darauf blockieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Mein Kanal aus;
  3. Tippen Sie auf das Zahnradsymbol rechts neben dem Kanalnamen;
  4. Aktivieren Sie die folgenden Funktionen:
  5. Alle meine Abos als privat markieren,
  6. Alle gespeicherten Playlists als privat markieren.


Alle persönlichen Informationen aus Ihrer Kanalbeschreibung löschen

Warum? Damit Fremde nicht zu viel über Sie wissen.

Die Beschreibung Ihres Kanals kann Informationen enthalten, die verwendet werden können, um Ihre Adresse, Ihren Arbeitsplatz oder Studienort und andere Informationen über Sie leicht herauszufinden. Wenn Sie Hasser oder übermäßig begeisterte Fans haben, könnten diese diese Informationen dazu nutzen, Ihr Leben zu ruinieren. Aus diesem Grund wird empfohlen, vertrauliche Informationen aus der Beschreibung zu löschen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie Mein Kanal aus;
  3. Tippen Sie auf das Zahnradsymbol rechts neben dem Kanalnamen;
  4. Tippen Sie auf das Bleistiftsymbol auf der rechten Seite der Kanalbeschreibung und löschen Sie alle persönlichen Informationen;
  5. Tippen Sie auf OK.



So werden Sie mit Spammern und Trollen fertig

alle öffnen
Unerwünschte Nutzer blockieren

Warum? Um sich vor unangenehmen Menschen zu schützen.

Wenn Benutzer beleidigende Kommentare oder unangemessene persönliche Nachrichten schreiben, können Sie sie zu Ihrer schwarzen Liste hinzufügen. Blockierte Benutzer können Ihr Profil nicht anzeigen, keine Kommentare unter Ihren Videos hinterlassen und keine Nachrichten in Live-Chats schreiben.

So blockieren Sie einen Nutzer:

  1. Öffnen Sie die Seite des Benutzers auf YouTube;
  2. Tippen Sie auf das Symbol mit drei Punkten in der rechten oberen Ecke des Bildschirms;
  3. Wählen Sie Nutzer blockieren;
  4. Klicken Sie auf Blockieren.

Sie können den Benutzer auch in einem Live-Chat auf die schwarze Liste setzen. Tippen Sie dazu auf die Nachricht des Benutzers und wählen Sie Blockieren.

Kommentare für Ihre Videos deaktivieren

Warum? Um Spam und anstößige Bemerkungen von Kommentaren fernzuhalten.

Standardmäßig können alle YouTube-Nutzer Kommentare unter Ihren Videos hinterlassen, was eine Funktion ist, die oft von Spammern und Trollen missbraucht wird. Wenn Sie nicht möchten, dass Fremde anstößige Kommentare oder Anzeigen unter Ihren Videos hinterlassen, können Sie Kommentare deaktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf das Kontosymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen;
  2. Wählen Sie YouTube Studio. Wenn Sie diese App noch nicht installiert haben, wird die Download-Seite automatisch in Google Play geöffnet.
  3. Tippen Sie unter Videos auf Mehr, um alle Ihre Videos anzuzeigen;
  4. Wählen Sie das Video aus, dessen Kommentare Sie deaktivieren möchten, und tippen Sie auf das Bleistift-Symbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms;
  5. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterte Einstellungen;
  6. Deaktivieren Sie die Option Kommentare erlauben.

Wenn Sie Kommentare für Videos nicht vollständig deaktivieren möchten, können Sie die Sichtbarkeit von potenziell anstößigen Nachrichten einschränken. Befolgen Sie dazu die Anweisungen zur Konfiguration der Web-Version.

Filter für unerwünschte Kommentare konfigurieren

Warum? Um irrelevante Kommentare zu entfernen.

Sie können die automatische Nachrichtenfilterung in der mobilen YouTube-App nicht konfigurieren. Befolgen Sie dazu die Anweisungen für die Web-Version.


Was wäre passiert, wenn Sie eine andere Datenschutzstufe gewählt hätten?

Datenschutzstufe
?

Entspannt

Grundlegende Datenschutzeinstellungen, maximaler Komfort.


Mittel

Die goldene Mitte: Ihre Privatsphäre wird gewahrt und der Komfort erhalten.


Streng

Sicherheit erhält den Vorzug vor Komfort, die Anweisungen enthalten viele Details.

Entspannt
Mittel
Streng
Platform
Windows
Mac
iPhone
Android
Was wird hier eingestellt?
VK
Instagram
TikTok
WhatsApp
Facebook
Google
Skype
LinkedIn
Twitter
Youtube
Android
Anwenden