mit Unterstützung von

Instagram-Datenschutz-einstellungen auf Android: Entspannte Stufe

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen auf Instagram mithilfe von Android ändern können. Mit diesen Schritten werden Ihre Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen auf Entspannte Stufe eingestellt.
Einstellungen ändern
Datenschutzstufe
Auswählen
Platform
Auswählen
Was wird hier eingestellt?
Auswählen
AnwendenAbbrechen

So schützen Sie Ihren Account vor Hackerangriffen

alle öffnen
Legen Sie ein starkes Passwort fest

Warum? damit sie nicht gehackt werden.

Wenn Sie ein kurzes, einfaches Passwort für Ihr Instagram-Konto verwenden, können Cyberkriminelle es erraten und Ihr Konto übernehmen. Je komplexer und länger das Passwort ist, desto stärker ist es. Verwenden Sie ein starkes Passwort, das:

  • aus 8 bis 20 Zeichen besteht,
  • Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ($, @ usw.) enthält.
  • kein echtes Wort und keine leicht zu erratende Phrase ist,
  • nicht mit Passwörtern anderer Konten übereinstimmt,
  • keine Informationen enthält, die Fremde leicht herausfinden können (Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Name eines Haustieres usw. oder entsprechende Daten Ihrer Verwandten und Freunde).

So ändern Sie Ihr Passwort:

  1. Wechseln Sie zu Ihrem Profil und tippen Sie auf das Menüsymbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit.
  4. Wählen Sie Passwort.
  5. Falls das System Ihnen eine Nachricht an die mit dem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse sendet, öffnen Sie diese, tippen Sie auf die Schaltfläche und legen Sie ein neues Passwort fest.
  6. Falls das Formular zum Ändern des Passworts geöffnet wird, geben Sie das aktuelle Passwort und anschließend zweimal das neue Passwort ein.
  7. Tippen Sie auf das Bestätigungssymbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.

Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Warum? Damit Sie garantiert nicht gehackt werden.

Instagram kann Sie auffordern, einen zusätzlichen Einmalcode einzugeben, wenn Sie sich im Konto anmelden. So wird sichergestellt, dass Cyberkriminelle keinen Zugriff auf Ihr Konto erhalten, selbst wenn sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort herausfinden. Den Code erhalten Sie per SMS oder über eine Authentifizierungs-App.

Denken Sie daran, dass Instagram die von Ihnen angegebene Telefonnummer für Einmalcodes auch anderweitig verwenden kann – zum Beispiel, um Ihnen zielgerichtete Werbung anzuzeigen.

So aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung:

  1. Wechseln Sie zu Ihrem Profil und tippen Sie auf das Menüsymbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen;
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit;
  4. Wählen Sie Zweistufige Authentifizierung aus.
  5. Tippen Sie auf Los geht’s und wählen Sie eine Methode für den Versand des Einmalcodes aus:
  6. Eine SMS an Ihr Smartphone.
  7. Instagram sendet einen Code an die mit dem Konto verknüpfte Telefonnummer. Geben Sie diesen im nächsten Fenster ein und tippen Sie auf Weiter.
  8. Ein Code, der von einer anderen App wie Google Authenticator generiert wird.
  9. Starten Sie die App, die Sie für die zweistufige Authentifizierung ausgewählt haben, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Generell gilt es als sicherer, eine Authentifizierungs-App für die zweistufige Authentifizierung zu verwenden. Eine SMS mit dem Code kann abgefangen werden, falls das Smartphone mit Malware infiziert wurde oder eine Schwachstelle in einem Übertragungsprotokoll ausgenutzt wird.


So verbergen Sie sich vor Big Brother

alle öffnen
Verhindern Sie, dass Instagram auf Ihre Kontakte zugreift

Warum? Damit Instagram nicht mehr weiß als nötig.

Instagram fordert die Kontaktliste Ihres Telefons an, um Ihnen die Suche nach Ihren Bekannten zu erleichtern. Allerdings werden die Informationen über Ihre Kontakte auch für zielgerichtete Werbung und Newsfeeds verwendet. Die damit verbundene Weitergabe solcher Daten an andere Dienste (auch von Drittanbietern) erhöht das Risiko für Datenlecks.

So verhindern Sie, dass Instagram auf Ihre Kontaktliste zugreift:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Gerät;
  2. Wechseln Sie zum Abschnitt Apps & Benachrichtigungen;
  3. Tippen Sie auf Alle Apps anzeigen und wählen Sie in der Liste Instagram aus.
  4. Wählen Sie Zugriffsrechte aus.
  5. Tippen Sie auf Kontakte.
  6. Wählen Sie Verweigern aus.

Nachteil: Ohne Zugriff auf die Kontaktliste kann Instagram Ihnen nicht mehr empfehlen, den Konten Ihrer Freunde in Ihrer Kontaktliste zu folgen.

Haben Apps wie Facebook, Messenger und WhatsApp, die alle Facebook gehören, Zugriff auf die Kontaktliste, kann Instagram diese Informationen weiterhin verwenden.

Bedenken Sie, dass Sie den Zugriff auf Kontakte auf allen Geräten mit Kontaktlisten deaktivieren müssen.

Hier können Sie überprüfen, welche Kontakte bereits in Ihre Konten hochgeladen wurden, und unerwünschte Informationen löschen:


Beschränken Sie den Zugriff auf Standortdaten

Warum? Damit Instagram Ihre Bewegung nicht nachverfolgen kann.

Instagram verfolgt Ihren Standort, um Geotags für Ihre Beiträge vorzuschlagen, zielgerichtete Werbung zu generieren und Hangouts zu empfehlen. Die Übertragung solcher Daten gefährdet Ihre Privatsphäre, erhöht den Datenverbrauch und belastet den Akku. Sie können verhindern, dass Instagram auf die GPS-Daten des Geräts zugreift.

So verhindern Sie, dass Instagram Ihren Standort verfolgt:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Gerät.
  2. Wechseln Sie zum Abschnitt Apps & Benachrichtigungen;
  3. Tippen Sie auf Alle Apps anzeigen und wählen Sie in der Liste Instagram aus.
  4. Tippen Sie auf Zugriffsrechte
  5. Tippen Sie auf Standort.
  6. Wählen Sie Verweigern aus.

Kompromissloser Online-SchutzSicheres und ungestörtes Surfen mit Kaspersky Secure Connection

So werden Sie mit Spammern und Trollen fertig

alle öffnen
Beschränken Sie die Möglichkeit, Ihre Beiträge zu kommentieren

Warum? um irrelevante kommentare zu entfernen.

Standardmäßig können alle Instagram-Nutzer Kommentare zu Ihren Beiträgen hinterlassen, und diese Möglichkeit wird häufig von Spammern und Trollen missbraucht.

So beschränken Sie die Kommentare zu allen zukünftigen Beiträgen:

  1. Wechseln Sie zu Ihrem Profil und tippen Sie auf das Menüsymbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen;
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Privatsphäre;
  4. Wählen Sie Kommentare aus.
  5. Öffnen Sie das Menü Kommentare zulassen von und wählen Sie aus, wer Ihre Beiträge kommentieren darf.
  6. Allen
  7. Personen, denen du folgst und deine Abonnenten
  8. Personen, denen du folgst
  9. Deinen Abonnenten
  10. Sie können außerdem bestimmten Nutzern verbieten, Ihre Beiträge zu kommentieren. Öffnen Sie das Menü Kommentare blockieren von und wählen Sie Nutzer aus, von denen Sie keine Kommentare erhalten möchten.

Wenn Sie ein privates Konto haben, können nur bestätigte Abonnenten Ihre Beiträge kommentieren.

Sie können außerdem Nutzern verbieten, vorhandene Beiträge oder bestimmte neue Beiträge zu kommentieren.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Tippen Sie beim Erstellen eines neuen Beitrags auf Erweiterte Einstellungen.
  2. Aktivieren Sie die Option Kommentare deaktivieren.

So deaktivieren Sie Kommentare unter einem bereits veröffentlichten Beitrag:

  1. Wechseln Sie zu Ihrem Profil.
  2. Öffnen Sie den entsprechenden Beitrag.
  3. Tippen Sie auf die drei Punkte neben Ihrem Namen.
  4. Wählen Sie Kommentare deaktivieren aus.

Werden Sie anstößige Kommentare unter Ihren Beiträgen los

Warum? Um sich das Lesen und Löschen unerwünschter Kommentare zu ersparen.

Standardmäßig blockiert Instagram potenziell anstößige Kommentare mithilfe eines integrierten Filters. Sie können jedoch auch eine benutzerdefinierte Liste verbotener Wörter, Phrasen, Zahlen und Emojis hinzufügen.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie zu Ihrem Profil und tippen Sie auf das Menüsymbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen;
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Privatsphäre;
  4. Wählen Sie Kommentare aus.
  5. Aktivieren Sie die Optionen:
  6. Beleidigende Kommentare verbergen, um den integrierten Instagram-Filter zu aktivieren,
  7. Manueller Filter, um eine benutzerdefinierte Liste mit Wörtern und Symbolen zum Filter hinzuzufügen,
  8. Filtere auf die am häufigsten gemeldeten Begriffe (diese Option wird angezeigt, sobald Sie den manuellen Filter aktivieren), um Ihrem Filter die Wörter und Symbole hinzuzufügen, die von anderen Nutzern am häufigsten blockiert werden.


Was wäre passiert, wenn Sie eine andere Datenschutzstufe gewählt hätten?

Datenschutzstufe
?

Entspannt

Grundlegende Datenschutzeinstellungen, maximaler Komfort.


Mittel

Die goldene Mitte: Ihre Privatsphäre wird gewahrt und der Komfort erhalten.


Streng

Sicherheit erhält den Vorzug vor Komfort, die Anweisungen enthalten viele Details.

Entspannt
Mittel
Streng
Platform
Windows
Mac
iPhone
Android
Was wird hier eingestellt?
VK
Instagram
TikTok
WhatsApp
Facebook
Google
Skype
LinkedIn
Twitter
Youtube
Android
Anwenden