mit Unterstützung von
Info
De

MacOS-Datenschutzeinstellungen: Strenge Stufe

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen in MacOS ändern können. Mit diesen Schritten werden Ihre Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen auf Strenge Stufe eingestellt.
Einstellungen ändern
Datenschutzstufe
Auswählen
Platform
Auswählen
Was wird hier eingestellt?
Auswählen
AnwendenAbbrechen

So schützen Sie Ihren Mac

alle öffnen
Starkes Mac-Passwort festlegen

Warum? Damit Sie nicht gehackt werden.

Wenn Sie ein kurzes oder leicht zu erratendes Passwort verwenden, können Hacker es knacken und sich Zugang zu Ihrem Computer verschaffen. Je länger und komplexer Ihr Passwort ist, desto stärker ist es. Verwenden Sie ein zuverlässiges Passwort, das:

  • Aus 8 oder mehr Zeichen besteht,
  • Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ($, @ und andere) enthält,
  • Kein echtes Wort und keine allgemein bekannte Phrase ist,
  • Nicht mit Ihrem Passwort für andere Konten übereinstimmt (auch nicht mit Ihrer Apple-ID),
  • Keine Informationen enthält, die Fremde leicht herausfinden können (Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Name eines Haustieres usw. oder entsprechende Daten Ihrer Verwandten und Freunde).

So ändern Sie Ihr aktuelles-Passwort:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Benutzer und Gruppen.
  4. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  5. Klicken Sie auf Kennwort ändern.
  6. Geben Sie im nächsten Fenster das aktuelle Passwort und dann das neue Passwort ein. Erstellen Sie ggf. einen Hinweis, falls Sie das Passwort vergessen haben.
  7. Klicken Sie auf Passwort ändern.

Automatische Sperre konfigurieren

Wozu? Um zu verhindern, dass Fremde während Ihrer Abwesenheit Zugang zum System erhalten.

Wenn Sie den Computer eine bestimmte Zeit lang nicht benutzen, kann das macOS ihn sperren. In diesem Fall zeigt der Bildschirm ein Anmeldefenster an und Sie müssen Ihr Passwort erneut eingeben, um die Arbeit am Computer fortzusetzen. Je früher der Computer gesperrt ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand anderes ihn verwenden kann.

So konfigurieren Sie die Wartezeit, bevor der Computer gesperrt wird:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Klicken Sie in der rechten unteren Ecke des Bildschirms auf Weitere Optionen....
  7. Aktivieren Sie im nächsten Fenster das Kontrollkästchen links von Abmelden nach ... Minuten Inaktivität und stellen Sie ein für Sie geeignetes Zeitintervall ein.
  8. Klicken Sie auf OK.

Sie können den Computer auch so konfigurieren, dass er gesperrt wird, wenn er in den Ruhezustand wechselt:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Passwort erforderlich... nach Beginn des Ruhezustands oder Bildschirmschoners und wählen Sie die Zeitspanne nach dem Einschalten des Computers aus, ab der die Anwendung ein Passwort verlangen soll.

Wenn Sie ein zu großes Intervall einstellen und Ihren Computer unbeaufsichtigt lassen, können ihn auch andere Personen benutzen.

Schutz vor Änderungen Ihrer Systemeinstellungen aktivieren

Wozu? Damit niemand wichtige Einstellungen an Ihrem Computer ändern kann.

Wenn Sie Ihren Computer mit einer anderen Person teilen, können Sie deren Möglichkeiten zur Änderung von Systemeinstellungen und Sicherheitseinstellungen deaktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Klicken Sie in der rechten unteren Ecke des Bildschirms auf Weitere Optionen....
  7. Aktivieren Sie im nächsten Fenster das Kontrollkästchen links von Administratorpasswort für den Zugriff auf geschützte Systemeinstellungen verlangen.
  8. Klicken Sie auf OK.

Funktion „Meinen Mac suchen“ aktivieren

Wozu? Um Ihren Computer zu finden oder seine Daten zu löschen, falls er verloren geht oder gestohlen wird.

Der Dienst „Meinen Mac suchen“ hilft Ihnen, Ihren Computer zu finden, falls es verloren geht. Sie können ihn nicht nur dazu verwenden, um den Standort Ihres Geräts zu bestimmen und Alarm auszulösen, sondern auch, um ihn ferngesteuert zu sperren oder seinen Speicher zu löschen. Dadurch werden Ihre Daten vor neugierigen Blicken geschützt, falls Ihr Computer gestohlen wurde.

Die Gerätesuche funktioniert auch ohne Internetzugang und wenn die Ortungsdienste abgeschaltet sind. In diesem Fall sendet der Computer über Bluetooth ein Signal, das andere Apple-Geräte in der Nähe empfangen. Nach Empfang dieses Signals senden diese Geräte ihren Standort an Apple, und das Unternehmen leitet diese Daten an Ihren Account weiter. Mit dieser Funktion können Sie die ungefähre Position Ihres macOS in der Wo ist?-App sehen.

So aktivieren Sie die Funktion „Meinen Mac suchen“:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Apple-ID in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wählen Sie die Registerkarte iCloud.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Meinen Mac suchen.
  6. Klicken Sie im nächsten Fenster auf Zulassen.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen....
  8. Stellen Sie sicher, dass die Funktion Offline-Suche aktiviert ist.

Wenn Sie sich nicht auf unbekannte Apple-Gadgets verlassen möchten, gewähren Sie „Meinen Mac suchen“ Zugang zu Ihrem Standort:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Wählen Sie Ortungsdienste aus.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ortungsdienste aktivieren.
  8. Suchen Sie die Systemdienste am Ende der Liste und klicken Sie auf Details...
  9. Aktivieren Sie im nächsten Fenster das Kontrollkästchen neben Meinen Mac suchen.
  10. Klicken Sie auf Fertig.

Nachdem der Dienst „Meinen Mac suchen“ aktiviert wurde, wird die Aktivierungssperre automatisch aktiviert. Diese Funktion verhindert, dass sich andere Benutzer mit ihrer eigenen Apple-ID am System anmelden, was bedeutet, dass sie Ihren Computer nicht verwenden oder verkaufen können, selbst wenn sie alle Daten vom Gerät löschen.

Sie können ein verlorenes oder gestohlenes Gerät finden, sperren oder löschen, indem Sie die integrierte App „Wo is?“ auf Ihrem iPhone oder auf iCloud.com verwenden. Wenn Sie Ihren Mac gefunden haben, melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an, um ihn zu entsperren.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Account-Anmeldeinformationen Ihrer Apple ID zusammen mit den Dateien gelöscht werden, wenn das Laufwerk formatiert ist, so dass Sie in diesem Fall nicht in der Lage sein werden, den Standort Ihres Computers zu sehen. Verwenden Sie diese Option daher nur in Extremfällen.

App-Kontrolle konfigurieren

Wozu? Um zu verhindern, dass Ihr Computer durch einen als normales Programm getarnten Virus infiziert wird.

Hacker betten häufig bösartigen Code in bekannte Anwendungen ein und verbreiten ihn getarnt als sichere Software. Um Benutzer vor dieser Art von Angriffen zu schützen, können auf Mac-Computern nur Apps aus dem Mac-App-Store oder von vertrauenswürdigen Entwicklern installiert werden. Wenn Sie versuchen, eine ungeprüfte Anwendung zu starten, warnt Sie das System vor dem Risiko. Sie können wählen, welche Software-Quellen als sicher gelten sollen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Wählen Sie die Quellen aus, von denen Sie die Installation der Software erlauben:
  7. App Store istdie strengste Einstellung. In diesem Fall können Sie Anwendungen nur aus dem Mac App Store installieren installieren.
  8. App Store und verifizierte Entwickler ist eine weniger strenge Einstellung. Sie ermöglicht Ihnen die Installation von Anwendungen aus dem Mac-App-Store und von Anwendungen von Entwicklern, die von Apple verifiziert wurden.]

Die Kontrolle der Quellen von Apps ist ein wichtiger Teil der Sicherheit, aber Sie können eine Anwendung zur Ausschlussliste hinzufügen, wenn Sie absolut sicher sind, dass die App sicher ist:

  1. Starten Sie die Anwendung, die Sie zur Ausschlussliste hinzufügen möchten.
  2. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  4. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  5. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  6. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  7. Klicken Sie im Bereich Allgemein auf die Schaltfläche Dennoch öffnen. Nachdem Sie versucht haben, eine Anwendung zu starten, ist diese Schaltfläche eine Stunde lang verfügbar.

Neben Programmen können auch andere Dateien bösartig sein, z. B. Archive, Office-Dokumente und Mediendateien.


So schützen Sie Ihre Apple-ID

alle öffnen
Starkes Passwort festlegen

Wozu? Um zu verhindern, dass Ihre Daten und Geräte gehackt werden.

Mit einem Apple-ID-Account können Sie Musik, Fotos, Kontakte und andere Daten auf verschiedenen Geräten synchronisieren. Wenn Ihr Account gehackt wird, erhalten Kriminelle Zugang zu all diesen Daten. Sobald sie Zugriff auf Ihre Apple-ID haben, können Sie Ihr Gerät auch ferngesteuert sperren oder Ihre Festplatte formatieren.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Konto durch ein sicheres Passwort geschützt ist, das die folgenden Anforderungen erfüllt:


  • Aus 8 oder mehr Zeichen besteht,
  • Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ($, @ und andere) enthält,
  • Kein echtes Wort und keine allgemein bekannte Phrase ist,
  • Nicht mit Ihrem Passwort für andere Konten übereinstimmt (auch nicht mit Ihrer Apple-ID),
  • Keine Informationen enthält, die Fremde leicht herausfinden können (Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Name eines Haustieres usw. oder entsprechende Daten Ihrer Verwandten und Freunde).


So ändern Sie Ihr Apple-ID-Passwort auf einem Mac-Computer:


  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Apple-ID in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Passwort & Sicherheit.
  5. Klicken Sie auf Passwort ändern.
  6. Geben Sie das aktuelle Kennwort für Ihr Apple-ID-Account ein.
  7. Erstellen Sie ein neues Passwort und bestätigen Sie es.
  8. Klicken Sie auf Ändern...

Sie können das Passwort für Ihre Apple-ID auch auf der Apple Website ändern oder zurücksetzen.

Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Warum? Mehr Schutz vor Hackern.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet zusätzliche Sicherheit für Ihre Apple ID. Wenn Sie sie aktivieren, fordert Sie das System bei jedem Anmeldeversuch auf einem neuen Gerät zur Eingabe eines Einmalcodes auf. Es zeigt auch eine Benachrichtigung über alle Geräte an, für die Sie autorisiert sind.

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Apple-ID in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Passwort & Sicherheit.
  5. Klicken Sie auf Aktivieren....
  6. Klicken Sie im nächsten Fenster auf Weiter.
  7. Geben Sie Ihre Telefonnummer ein und wählen Sie, wie Sie den Code erhalten möchten: SMS oder Telefonanruf.
  8. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Geben Sie im nächsten Fenster den Bestätigungscode ein, den Sie auf Ihrem Telefon erhalten haben, und klicken Sie auf Weiter.
  10. Klicken Sie auf Fertig.

Passwörter für Anwendungen von Drittanbietern erstellen

Warum? Um nicht zu riskieren, dass Ihr Apple-ID-Kennwort in Anwendungen von Drittanbietern kompromittiert wird.

Sie können Drittanbieterdiensten Zugriff auf in iCloud gespeicherte Informationen gewähren. Dies ist praktisch, wenn Sie Daten auf Geräten von verschiedenen Herstellern synchronisieren müssen. Sie können dies beispielsweise tun, um Benachrichtigungen über Ereignisse nicht nur über iCloud, sondern auch über native Anwendungen in Windows und Android zu erhalten.

Je häufiger Sie Ihr Apple-ID-Kennwort bei verschiedenen Diensten auf unterschiedlichen Geräten eingeben, desto größer ist jedoch das Risiko, dass Ihr Passwort kompromittiert wird. Aus diesem Grund fordert Apple Sie auf, für jede Anwendung eines Drittanbieters ein eigenes Passwort zu definieren.

Beachten Sie: App-spezifische Passwörter sind nicht verfügbar, wenn die Zwei-Faktor-Authentifizierung in Ihrer Apple-ID deaktiviert ist. Falls Sie dies noch nicht getan haben, aktivieren Sie sie.

So erstellen Sie ein Passwort für eine Anwendung:

  1. Öffnen Sie Ihren Browser und melden Sie sich bei https://appleid.apple.com/#!&page=signin an.
  2. Geben Sie Ihre Apple ID und Ihr Passwort ein, um sich bei Ihrem Account anzumelden.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit.
  4. Wählen Sie die Registerkarte APP-SPEZIFISCHE PASSWÖRTER aus.
  5. Klicken Sie auf Passwort generieren.
  6. Geben Sie im Popup-Fenster einen Namen für das Passwort ein, um es von anderen zu unterscheiden.
  7. Klicken Sie auf Erstellen.
  8. Notieren Sie sich das generierte Passwort und geben Sie es bei der Anmeldung bei der Drittanwendung ein.
  9. Klicken Sie auf Fertig.

Bitte beachten Sie, dass Sie nicht mehr als 25 Passwörter gleichzeitig verwenden können.

Speichern Sie Ihre Passwörter für Anwendungen nicht in einer Datei auf Ihrem Computer oder auf einem Blatt Papier daneben. Verwenden Sie stattdessen einen Passwort-Manager wie iCloud-Schlüsselbund.

Wenn Sie sich entscheiden, einen bestimmten Dienst nicht mehr zu nutzen, löschen Sie dessen Passwort. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihren Browser und melden Sie sich bei https://appleid.apple.com/#!&page=signin an.
  2. Geben Sie Ihre Apple ID und Ihr Passwort ein, um sich bei Ihrem Account anzumelden.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit.
  4. Wählen Sie Ändern aus.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte App-spezifische Kennwörter auf Verlauf anzeigen.
  6. Klicken Sie auf das Kreuz neben dem Passwort, das Sie nicht mehr benötigen. Hier können Sie auch alle Passwörter entfernen, indem Sie auf die Schaltfläche Alle widerrufen klicken.

Danach können Sie sich erst dann mit Ihrer Apple-ID bei einem Dienst anmelden, wenn Sie für diesen Dienst ein neues Passwort erstellt haben.

Bitte beachten Sie, dass beim Ändern oder Zurücksetzen Ihres Apple-ID-Passworts alle app-spezifischen Kennwörter widerrufen werden.

Kompromissloser Online-SchutzSicheres und ungestörtes Surfen mit Kaspersky Secure Connection

So schützen Sie Ihre Daten

alle öffnen
FileVault aktivieren

Wozu? Um Ihre Daten privat zu halten.

Es gibt im MacOS ein eingebautes Dateiverschlüsselungssystem namens FileVault. Wenn Sie es aktivieren, kann der Zugriff auf Ihre Daten nicht ohne Ihr Passwort erhalten werden, selbst wenn jemand Ihre Festplatte auf einen anderen Computer legt. So aktivieren Sie FileVault:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte FileVault aus.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Klicken Sie auf FileVault aktivieren.
  7. Wählen Sie aus, wie Sie das Passwort zurücksetzen möchten, falls Sie es vergessen haben:
  8. Mein iCloud-Account darf meine Festplatte entsperren.
  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Wiederherstellungsschlüssel erstellen und meinen iCloud-Account nicht verwenden.
  11. Kopieren oder notieren Sie den Wiederherstellungsschlüssel und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf.
  12. Klicken Sie auf Fortfahren.
  13. Klicken Sie im nächsten Fenster auf Neustart.

Wenn Sie iCloud zur Wiederherstellung des Zugriffs verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Ihre Apple-ID gesichert ist. Wenn Ihr Account gehackt wird, kann ein Krimineller Ihr FileVault-Passwort zurücksetzen und sich beim System anmelden. Wenn Sie einen Wiederherstellungsschlüssel verwenden, notieren Sie ihn und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf. Ohne den Schlüssel ist es unmöglich, den Zugang zu Ihren Dateien wiederherzustellen.

Die Verschlüsselung des Startlaufwerks beginnt mit dem ersten Start des Computers, nachdem FileVault aktiviert wurde. Es wird automatisch im Hintergrund gestartet, wenn Ihr Mac mit dem Netzwerk verbunden ist.

Nachteil: Nach dem Aktivieren von FileVault läuft Ihr Computer möglicherweise langsamer, Sie können sich nicht automatisch am System anmelden, und Sie müssen das Passwort jedes Mal eingeben, wenn der Computer gestartet wird.

Sicherungskopie Ihrer Dateien erstellen

Wozu? Um keine Daten zu verlieren.

Ihr Mac kann alle wichtigen Informationen automatisch auf iCloud-Server kopieren. Eine Sicherungskopie hilft Ihnen bei der Wiederherstellung Ihrer Daten, wenn Ihr Computer verloren geht oder defekt ist. Diese Sicherungskopien speichern auch Ihre Passwörter, Einstellungen, Dokumente und Fotos.

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Apple-ID in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wählen Sie die Registerkarte iCloud.
  5. Wählen Sie iCloud Drive aus.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen... und aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Daten, die Sie in iCloud speichern möchten.
  7. Klicken Sie auf Fertig.

Bitte beachten Sie, dass Informationen nur dann kopiert werden, wenn sie mit dem Internet verbunden sind. Darüber hinaus können Sie mit einem kostenlosen Konto nicht mehr als 5 GB an Daten in iCloud speichern.

Nachteil: Das Speichern von Daten in der Cloud erhöht das Risiko von Datenlecks.

Sie können eine Sicherungskopie auf einem physischen Laufwerk, z. B. einer externen Festplatte, erstellen. Verwenden Sie dazu das integrierte automatische Sicherungswerkzeug Time Machine. In diesem Fall werden Ihre Daten nicht über das Netzwerk übertragen, und die Größe und Anzahl der Kopien ist nur durch die Kapazität des Laufwerks begrenzt.

So aktivieren Sie Time Machine:

  1. Schließen Sie ein Sicherungslaufwerk an Ihren Mac an. Eine Liste von Geräten, die mit Time Machine kompatibel sind, finden Sie unter https://support.apple.com/en-us/HT202784.
  2. Das System fordert Sie auf, dieses Laufwerk zum Speichern von Sicherungskopien zu verwenden.
  3. Aktivieren Sie im nächsten Fenster das Kontrollkästchen Backup-Volume verschlüsseln.
  4. Klicken Sie auf Als Backup-Volume verwenden.

Wenn kein Fenster angezeigt wird, in dem Sie aufgefordert werden, ein Laufwerk zum Erstellen von Kopien zu verwenden, nachdem Sie das Laufwerk verbunden haben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf das Symbol Time Machine.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Backup-Volume auswählen....
  5. Klicken Sie im nächsten Fenster auf den Laufwerknamen.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Backups verschlüsseln.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Volume verwenden.

Time Machine erstellt eine Kopie der Daten und aktualisiert sie stündlich. Außerdem werden Tageskopien für den letzten Monat und die wöchentlichen Exemplare für den gesamten vorangegangenen Betriebszeitraum separat gelagert. Wenn der freie Speicherplatz auf dem Laufwerk zur Neige geht, beginnt Time Machine damit, die ältesten Einträge durch die neuesten zu ersetzen.

Nachteil: Sie müssen ein externes Laufwerk an den Computer anschließen. Die erste Datensicherung kann viel Zeit in Anspruch nehmen.

Gespeicherte Passwörter und Bankkartendetails löschen

Warum:Um Ihre Kontoanmeldeinformationen und Zahlungsinformationen nicht zu gefährden.

Mit der integrierten iCloud-Schlüsselbund-App können Sie Kontoanmeldeinformationen, WLAN-Passwörter und Zahlungskartendetails speichern und automatisch einfügen. Aufgrund der Synchronisierung sind diese Daten auf Mac, iPhone und iPad verfügbar. Obwohl dieser Dienst als ausreichend sicher gilt, besteht immer das Risiko, dass elektronische Daten durchsickern können.

So löschen Sie diese Daten:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Apple-ID in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  4. Wählen Sie die Registerkarte iCloud.
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Schlüsselbund.
  6. Wählen Sie im resultierenden Fenster die Option Vom Mac löschen, damit keine Daten auf dem Gerät gespeichert werden.

Bitte beachten Sie, dass Passwörter und Kreditkartendetails, die auf einem Mac aus dem Schlüsselbund gelöscht werden, möglicherweise in einem anderen Speicher, wie z. B. der Safari Autofill-Liste, verbleiben können.


So schützen Sie sich vor Spionage

alle öffnen
Blockieren des Zugriffs auf Mikrofon und Kamera

Wozu? Um zu verhindern, dass Anwendungen Sie ausspionieren.

Das System und bestimmte Anwendungen können Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon Ihres Computers erhalten, zum Beispiel während eines Videoanrufs. Bösartige Anwendungen können auch versuchen, diesen Zugang auszunutzen, um Sie auszuspionieren. Überprüfen Sie die Liste der Anwendungen, die Zugriff auf das Mikrofon und die Kamera haben, und widerrufen Sie diesen Zugriff für Anwendungen, die Sie nicht verwenden:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Wählen Sie Mikrofon oder Kamera aus.
  7. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anwendung, deren Zugriff Sie blockieren möchten.

Sie können den Zugriff im gleichen Menü wiederherstellen.

Nachteil: Anwendungen, die Sie für die Verwendung der Kamera und des Mikrofons blockieren, können keine Fotos oder Videos aufnehmen oder Sprachbefehle ausführen.

Universelle Zugriffsberechtigungen von Anwendungen widerrufen

Wozu? Um zu verhindern, dass Hacker die Kontrolle über Ihr Gerät übernehmen.

Der universelle Zugriff ermöglicht es Anwendungen, direkt mit der Schnittstelle und dem System zu interagieren. Wenn Sie z. B. einen Sprachassistenten oder eine Screenreader-Anwendung verwenden möchten, müssen diese die Fähigkeit haben, den Inhalt von Fenstern zu sehen und auf Schaltflächen zu klicken. Böswillige Anwendungen können jedoch auch versuchen, universellen Zugriff zu erhalten. Sie können beispielsweise versuchen, in Ihrem Namen Anzeigen- oder Phishing-Links zu folgen.

Überprüfen Sie, welche Dienste über diesen Zugriff verfügen, und schließen Sie ihn für verdächtige Anwendungen.

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  5. Wählen Sie im Menü links Bedienungshilfen aus.
  6. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  7. Deaktivieren Sie in der Liste auf der rechten Seite die Kontrollkästchen neben den Namen der Anwendungen, die Sie am universellen Zugriff hindern möchten.

Zugriff auf Kontakte, Kalender und Erinnerungen einschränken

Wozu? Um zu verhindern, dass Apple und App-Entwickler mehr über Sie wissen als nötig.

Anwendungen und Websites haben möglicherweise Zugriff auf Ihre Kontaktliste, Kalender und Erinnerungen in iCloud. Wenn Sie beispielsweise einem Messenger erlauben, Ihr Adressbuch anzuzeigen, können Sie Bekannte finden, die auch die App verwenden. Einige Anwendungen können jedoch ihren Zugriff missbrauchen und beispielsweise Kontaktdatenbanken sammeln und verkaufen. Sie können überprüfen, welche Dienste Zugriff auf Ihre Daten haben und diesen bei Bedarf widerrufen:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Wählen Sie nacheinander Kontakte, Kalender und Erinnerungen aus.
  7. Deaktivieren Sie in der Liste auf der rechten Seite die Kontrollkästchen neben den Anwendungen, deren Zugriff Sie blockieren möchten.

Nachteil: Einige Anwendungsfunktionen sind nicht mehr verfügbar, z. B. die Terminplanung von Veranstaltungen und das Senden von Nachrichten an Ihre Kontaktliste.

Standortdienste deaktivieren

Wozu? Damit MacOS und Apps nicht wissen, wohin Sie gehen.

Apple-Geräte sammeln kontinuierlich Informationen über Ihren Standort. Diese Informationen werden unter anderem für die Auswahl kontextbezogener Anzeigen und für die Suche auf Ihrem Mac verwendet. Da die Daten auf Apple-Servern gespeichert sind und möglicherweise an Dritte übertragen werden, besteht die Gefahr von Datenlecks. Sie können den Zugriff auf den Standort für alle Dienste und Apps deaktivieren und bei Bedarf für einzelne Anwendungen aktivieren.

So überprüfen Sie, welche Anwendungen und Dienste Zugriff auf Ihren Standort haben, und widerrufen unnötige Berechtigungen:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit & Datenschutz.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Klicken Sie auf Standortdienste, um eine Liste der Anwendungen anzuzeigen, die Zugriff auf Gerätestandortdaten haben.
  7. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Anwendungen, die Sie am Zugriff auf Standortdaten hindern möchten.
  8. Suchen Sie die Systemdienste am Ende der Liste und klicken Sie auf Details...
  9. Deaktivieren Sie im nächsten Fenster die Kontrollkästchen bei allen unnötigen Elementen. Es ist ratsam, den Zugriff auf den Gerätestandort zumindest für die Funktion „Meinen Mac suchen“ beizubehalten, da dies Ihre Chancen erhöht, Ihr Gerät zu finden, falls es verloren geht oder gestohlen wird.
  10. Klicken Sie auf Fertig.

Nachteil: Sie können keine Ortungsdienste nutzen, z. B. für die Suche in der Nähe.

Sprachsteuerung, Siri und Diktat deaktivieren

Warum? Um zu verhindern, dass Apple Aufnahmen Ihrer Stimme erhält.

Sie können zur Verwaltung Ihres Computers Sprachbefehle verwenden. Auch wenn dies bequem sein mag, sendet das MacOS regelmäßig Proben Ihrer Stimme an Apple, nachdem Sie diese Funktion aktiviert haben. Sie können die Sprachsteuerung deaktivieren, um zu verhindern, dass diese Daten an Apple-Server gesendet werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Bedienungshilfen.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Sprachsteuerung aus.
  5. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Sprachsteuerung aktivieren.

Wenn Sie den Siri-Sprachassistenten verwenden, wird alles, was Sie sagen, aufgezeichnet und dann zur Analyse an Apple geschickt, um Siri bei der Verbesserung der zukünftigen Spracherkennung zu unterstützen. Sie können den Sprachassistenten und das Diktat deaktivieren, damit diese Daten nicht an Apple-Server gesendet werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Siri aus.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Siri aktivieren.
  5. Kehren Sie dann zu den Systemeinstellungen zurück, indem Sie auf den Pfeil oben links im Fenster klicken.
  6. Gehen Sie zum Abschnitt Tastatur und wählen Sie die Registerkarte Diktat.
  7. Suchen Sie die Einstellung Diktat und wählen Sie Aus.

Nachteil: Sie können Sprachbefehle, Siri Virtual Assistant oder Textdiktat nicht verwenden.

Übertragung von Computernutzungsdaten deaktivieren

Warum? Um Ihre Informationen nicht an Apple und App-Entwickler weiterzugeben.

Wenn ein Fehler auftritt, sendet Ihr Computer automatisch Informationen über die Mac-Nutzung und die daran angeschlossenen Geräte an Apple und die App-Entwickler. Zusätzlich zu den technischen Daten kann das System auch private Daten übertragen, die vor der Verarbeitung entpersonalisiert werden. Obwohl Apple versichert, dass das Sammeln von Statistiken keine Gefahr für die Sicherheit Ihrer privaten Daten darstellt, können Sie die Funktion deaktivieren:

  1. Öffnen Sie das Apple-Menü, indem Sie auf das Apple-Symbol in der linken oberen Ecke des Bildschirms tippen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Systemeinstellungen.
  3. Gehen Sie zum Abschnitt Sicherheit & Datenschutz und wählen Sie die Registerkarte Datenschutz aus.
  4. Wechseln Sie zum Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.
  5. Wählen Sie die Registerkarte Datenschutz.
  6. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Analyse & Verbesserungen.
  7. Wenn Sie den Schutz aktiviert haben, klicken Sie auf das Vorhängeschloss in der linken unteren Ecke des Bildschirms, geben Sie das Administratorkennwort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  8. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben Siri und Diktat verbessern, für App-Entwickler freigeben und iCloud-Analysen freigeben.


Was wäre passiert, wenn Sie eine andere Datenschutzstufe gewählt hätten?

Datenschutzstufe
?

Entspannt

Grundlegende Datenschutzeinstellungen, maximaler Komfort.


Mittel

Die goldene Mitte: Ihre Privatsphäre wird gewahrt und der Komfort erhalten.


Streng

Sicherheit erhält den Vorzug vor Komfort, die Anweisungen enthalten viele Details.

Entspannt
Mittel
Streng
Platform
Windows
Mac
iPhone
Android
Was wird hier eingestellt?
VK
Instagram
TikTok
WhatsApp
Facebook
Google
Skype
LinkedIn
Twitter
Youtube
Mac OS
Anwenden